Unser kleiner Jeans Guide

Unser-kleine-Jeans-GuideJeans Shopping war früher so einfach. Sie waren blau oder schwarz (meistens). Sie hatten fünf Taschen (immer). Und sie haben so gepasst, wie man es von Jeans erwarten konnte (womit ich meine, dass sie entweder gut saß oder eben nicht). Jetzt und heute, im Jahr 2015, ist Jeans Shopping nicht mehr ganz so einfach. Ganz und gar nicht! Unser kleiner Jeans Guide hilft bei den unterschiedlichen Schnitten.

Welcher Schnitt soll es sein?

Der Schnitt der Jeans bestimmt, wie sie sich anfühlt. Wie sie sich anfühlt bestimmt, wie sie aussieht. Und um das aussehen, geht es bei Jeans letztendlich. Wähle den Schnitt also entsprechend sorgfältig.

Slim Fit Jeans

Slim. Nicht Skinny! Skinny liegt zwar im Trend, meint aber hauteng und ist etwas anderes als Slim Fit. Früher nannte man Skinny Jeans auch Jeggins.

Straight Leg Schnitt

Die Straight Leg Jeans verzeiht etwas mehr als die Slim Fit und ist mehr oder weniger von oben bis unten gleich geschnitten. Sie fühlt sich also an den Oberschenkel etwas enger an, dafür aber etwas weiter um die Knie und die Waden. Damit sich die Straight Fit Jeans auch um die Schenkel angenehm anfühlt, kannst du nach einem Jeansstoff Ausschau halten, der ein wenig Stretch Anteil enthält (z.B. 98% Baumwolle, 2% Lycra)

Classic Fit

Überall angenehm weit geschnitten, ist die Classic Fit Jeans für alle da, die ihren Oberschenkeln Luft zum Atmen lassen wollen. Der einzige Haken: Ein lockerer Schnitt unterhalb der Knie kann die Jeans etwas aufgeplustert wirken lassen (oder schlimmstenfalls zu einem Kirchenglocken Effekt führen). Am besten nimmst du eine Jeans mit einem Inch geringerer Länge, was den Aufplustereffekt verringert und falls das nicht hilft, kannst du die Beine auch etwas hochkrempeln.

Relaxed Fit

Die luftigste aller Möglichkeiten ist gesegnet mit breiterem Bein und Hüfte. Das bedeutet natürlich nicht, dass sie dir von den Hüften schlabbern sollte und du wie ein 90er Jahre Rapper herumlaufen kannst. Die Relaxed Fit Jeans sieht am besten aus, wenn sie eng um oder etwas unterhalb deiner die Taille und etwas oberhalb der Hüfte sitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.